Für den Datenschutz in unserer Praxis verantwortlich ist Dr. Uwe Grassmé

Art der von unseren Patienten erhobenen Daten

Persönliche Angaben (Name, Adresse), Gesundheitsdaten, Versichertendaten….

Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung:

Erfüllung des Behandlungsvertrags, für gesetzlich Versicherte: Abrechnung gegenüber der KZVB, Beantwortung von berechtigten Rückfragen der Krankenversicherung, Recall-System, Terminvereinbarung

Rechtsgrundlage

Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DS-GVO (Erfüllung eines Vertrags)

Empfänger der Daten

KZVB, Krankenkassen.

Dauer der Datenspeicherung bzw. Löschfristen

Die Daten der Patientenakte werden gemäß § 630 f Abs. 3 BGB für mindestens 10 Jahre gespeichert, Röntgenbilder 10 Jahre, Aufzeichnungen über Röntgenuntersuchungen 30 Jahre (§ 28 (3) RöV).

Ihre Betroffenenrechte nach der DS-GVO

Als von der Datenverarbeitung Betroffener können Sie die folgenden Ansprüche geltend machen:
Sie haben ein Auskunftsrecht gegenüber unserer Praxis, welche Ihrer personenbezogenen Daten
von uns verarbeitet werden. Sie haben außerdem ein Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung, sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Datenverarbeitung und ein
Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung von Ihnen beruht, haben Sie das Recht, diese
Einwilligung zu widerrufen.

Sie können, sofern Sie im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten einen entsprechenden
Anlass sehen, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einreichen. Die
für unsere Zahnarztpraxis zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist das Bayerische Landesamt
für Datenschutzaufsicht, Promenade 27, 91522 Ansbach.

Bitte beachten Sie, dass die Daten nur zu dem o.a. Zweck verarbeitet werden. Sollten die von
Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck weiterverarbeitet werden,
informieren wir Sie hierüber gesondert und teilen Ihnen diese Zweckänderung mit.

Menü schließen